Montag, 4. Mai 2009

Merkwürdigkeiten mit der Ärztebereitschaft

Wenn das Kind am Sonntagnachmittag ganz plötzlich über heftige Ohrenschmerzen im linken Ohr klagt, sich einen kalten Waschlappen dran hält und ganz weinerlich ist, dann ahnt man ja schon nix Gutes.

Da wir glücklicher Weise noch nie in einer solchen Lage waren, haben wir natürlich keine entsprechenden Mittel wie Otovowen Ohrentropfen oder ähnliches im Haus.
Und da das Kind immer mehr klagte und weinte und immer kränklicher wirkte, rief ich den Bereitschaftsdienst an. Dieser wird hier immer über die Rettungsambulanz vermittelt, dort gibt man an welche gesundheitlichen Probleme bestehen und bekommt dann den diensthabenden Arzt vermittelt.
Selbiger meldete sich ca. 45min nach meinem Anruf und erklärte, er sei ja Anästesist und behandle keine Kinder mit Ohrenschmerzen. Ich soll doch bitte in die Notaufnahme fahren oder warten bis 19 Uhr, da wechselt der Tag- in den Nachtdienst und damit der diensthabende Arzt.
Ich war wütend, rief wieder in der Rettungsambulanz an und die Disponentin war ihrerseits ebenfalls sehr verwundert.
Zu unserem Glück hatte mein Chef ab 19Uhr Nachtdienst und er wandte sich sogar noch vor Dienstbeginn dem kranken Ohr zu.
Das Kind hat eine Mittelohrentzündung mit Eiter hinterm Trommelfell.
Heute beim HNO-Arzt stellte sich heraus, das inzwischen über ein kleines Loch im Trommelfell ein Teil des Eiters abgeflossen und damit die Schmerzen gelindert wurden. Der Hörtest war natürlich nicht wirklich prickelnd am kranken Ohr und soll Donnerstag noch mal geprüft werden. Aber und das ist ja die Hauptsache, dem Kind geht's besser, fühlt sich fast gesund.


Ich sollte wohl dazu erwähnen, das der Herr Anästhesist im Rettungsdienst tätig ist und ich jetzt gar nicht wissen möchte was der macht, wenn die da einen wirklichen Kindernotfall haben. Vielleicht war unser Ohr auch einfach nicht dramatisch genug.

Kommentare:

hierundjetzt hat gesagt…

Sachen gibts! *kopfschüttel*

Liebe gute Besserung dem Kinde!

Herzlichen Gruss
jrene

Josie hat gesagt…

Und warum wird einer,der gar kein Arzt ist, in der Bereitschaft eingesetzt?Versteh ich nicht.
Mittelohrenentzündung...oh ja..unsere Große und zwar IMMER spätabends an Wochenenden.Da war ich echt froh über unsere gut funktionierende Notfallpraxis.
Wünsche eine gute Besserung
GLG
Elke