Samstag, 19. Juli 2014

gelesen und geheult

und zwar schlimmer als der Schlosshund





„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.
Quelle:  http://www.amazon.de/Das-Schicksal-ist-mieser-Verr%C3%A4ter/dp/3446240098

Ja das Schicksal ist ein mieser Verräter!

Wenn man was plant, glaubt man hat alles beisammen, fällt das Schicksal irgendwo laut lachend vom Stuhl.
Und trotzdem, das was das Schicksal dir vor die Füsse wirft, nimm es, mach das Beste draus, geniesse was du hast, sei glücklich mit dem was geht.

Wer also gern Bücher mit Taschentuchgarantie liest, der ist hier richtig.

Freitag, 18. Juli 2014

Freitagsfüller

1.  Es sind Ferien und die Sonne scheint so soll das sein.

2.  Wir machen Urlaub nah am Wasser genau richtig für eine, die nah am Wasser gebaut ist. 

3.  Das letzte, was ich online bestellt habe waren meine Bücher für den Urlaub.

4.   So manches schon beim Einkaufen entdeckt, man muß auch mal mutig sien und was probieren.
5.   Wenn es richtig heiß ist dann geht auch stricken nicht mehr.

6. Wir warten auf ein freudiges Ereignis im August

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen lauen Sommerabend, morgen habe ich Garten geplant und Sonntag möchte ich für den Urlaub packen !

Der Freitagsfüller stammt wie immer von Barbara.
Ihr seid eingeladen mit zu machen.

Donnerstag, 17. Juli 2014

Dienstag, 15. Juli 2014

Urlaubsvorbereitungen

Dieses Jahr bleiben wir auch wieder in deutschen Gefilden.
Aber nicht im Harz sondern es geht an den Mellensee

Ferienbungalow gemietet

Ausflugsziele gegoogelt

Besuch bei der Lieblingstante eingeplant

schönes Wetter bestellt

Müssen "nur noch" die Koffer gepackt werden, aber das spar ich mir bis Sonntag auf.


Freitag, 11. Juli 2014

Freitagsfüller

1.  Der Regen wurde gebraucht, aber nu is wieder mal gut.

2.  Donnergrollen ist so ein Geräusch, das ich noch nie mochte. 

3.  Mein Tipp für das WM-Endspiel 1:0 für die Augenringe.

4. 7 : 1 gegen Brasilien auch für Nichtfußballfans  mega gut.

5.   Ich trinke zurzeit gerne Rotkäpchen Fruchtsecco .

6.   Es gibt Dinge, die lässt man ebsser so wie sie sind.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Buch und Badewanne , morgen habe ich Bowling geplant und Sonntag möchte ich ausruhen, paar Ziele im Urlaub suchen, im Garten sitzen!

Der Freitagsfüller stammt wie immer von Barbara.
Ihr seid eingeladen mit zu machen.

Freitag, 4. Juli 2014

Freitagsfüller

1.  Heute abend werden wir  Fußball gucken und schwitzen, weil es heiß draußen ist.

2. Zensurenschluß endlich diese Hetzte von einer Arbeit zur nächsten vorbei.

3.  Ob man besser im Garten was arbeitet oder nur da sitzt und geniesst oder sträkelt, wird bei mir spontan entschieden.

4. Am Wochenende kommt nix  auf dem Grill.

5. Wenn es stimmt,  das es mrogen super schwül werden soll, dann muß ich glaub noch mehr alkoholfreies kaufen.

6. Immer diese Gewitter mit Unwetter geht ja gar nicht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Nadelspiel, morgen habe ich Geburtstagsparty im Garten geplant und Sonntag möchte ich ausspannen!

Der Freitagsfüller stammt wie immer von Barbara.
Ihr seid eingeladen mit zu machen.

Donnerstag, 3. Juli 2014

Entsetzt!!!

Ich bin entsetzt was da grad in unserer Stadt abgeht.
Eine Demo gegen das Asylbewerberheim und ne Gegendemo und ein Friedensgebet dagegen

Ähm mal ehrlich?
Sich mal zusammen setzen und reden, hintergründe erfahren, Meinungen hören is wohl nicht.

Bange Blicke auf Werdau

Mittwoch, 2. Juli 2014