Mittwoch, 27. März 2013

der März und die Bauernregeln

Mal gegoogelt was der Bauer so zum rz sagen wird.

Und ich glaube es war/ist zu was gut, das wir alle so bibbern und keinen Schnee mehr sehen können.Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.   

Ein grüner März bringt selten etwas Gutes.

Wenn der März stößt rauh ins Horn, steht es gut mit Heu und Korn.

Wenn im März viel Winde weh'n, wird's im Mai dann warm und schön.

Fürchte nicht den Schnee im März, darunter wohnt ein warmes Herz.

Was der März nicht will tut der April.

Im März kalt und Sonnenschein, wird's eine gute Ernte sein. 

Taut es im März nach Sommerart, bekommt der Lenz einen weißen Bart. 

Intereessant wird es dann noch mal morgen.

28. März Hält St.Rupert den Himmel rein, so wird es auch im Juni sein. 

29. März So wie dieser Tag wird auch der Frühling.
Wie St. Berthold gesonnen, so der Frühling wird kommen.

30. März So wie dieser Tag wird auch der Sommer.
Roswitha zeigt an,was man vom Sommer erwarten kann. 

31. März  So wie dieser Tag wird auch der Herbst.

Kommentare:

Josie hat gesagt…

Das sieht ja gar nicht übel aus.Ob man danach den Urlaub buchen kann?
GLG
Elke

Anett Brünnig hat gesagt…

Ja, wenn dem so wäre.
Nur ob sich das Wetter an die alten Regeln hält????
Wobei mir beim recherchieren aufgefallen ist, wnen der Frühling schon zeit begann und es im April/Mai schon so richtig warm fast heiß war, dann war der Sommer echt nix wert.

Ich denke ich muß das zum herbstanfang noch mal aufgreifen hier.