Samstag, 6. Februar 2010

das erste Zeugnis

unser Zeugnis ist gut bis sehr gut.

ich zitiere mal:
Phillip hat sich schnell in den Schulalltag eingewöhnt und hat ein ungestörtes Verhältnis zu seinen Mitschülern, arbeitet gern im Team.
Er kennt die erlernten bubchstaben und Laute sicher, liest bekannte Fibeltexte flüssig und sinnerfassend, schreibt geübte Wörter fehlerfrei.
In Mathe hat er den Zahlenraum von 0-10 sicher erfasst, er ordnet und vergleicht sicher, kennt Vorgänger und Nachfolger, einfache Additions- und Substraktionsaufgaben löst er mit und ohne Anschauungsmaterial korrekt.
Ein Wechsel von Aufgabentypen macht ihm manchmal noch Schwierigkeiten
In Musik braucht er Ermunterung zum Singen, er gestaltet Lieder mit Instrumenten.
Im Sport beteiligt er sich sehr einsatzbereit und ist bewegungsfreudig.
Seine Mittarbeit schwankt.
Zuweilen lenkte er seine Aufmerksamkeit auf Unwesentliches und folgt dem Unterricht nicht immer aufmerksam.

Also ich bin zufrieden.
Mitarbeit, Musik und Aufmerksamkeit sind ausbaufähig, aber es ist grad erst das erste halbe Schuljahr rum.
Es gab natürlich gestern den versprochenen Eisbecher und die Loks als Belohung. Momentan zieht Bestechung ja noch.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gratulation zum guten Zeugnis ! Obwohl mir aufgefallen ist, dass es doch nicht schlimm ist sich VON Unwesentlichem ablenken zu lassen, wenn es doch Unwesentlich ist, dann ist es dich nicht wichtig, oder ? Von unsesentlichen langweiligen Dingen kann man sich doch ablenken lassen,oder ? ;-)
Es müsste doch eigentlich DURCH Unwesentliches ablenken heißen, oder sehe ich das falsch ? Ich bin kein Lehrer, aber irgendwie hört sich das komisch an, verstehst du was ich meine ?

Anett Brünnig hat gesagt…

also im Original heißt es : er lenkte seine Aufmerksamkeit zuweilen auf Unwesentliches.
Ich hatte das umformuliert.

Phillips Kommentar dazu : manchmal ist der Unterricht nicht so interessant.

Coco hat gesagt…

Och, Bestechung geht auch später noch, man muss es nur geschickt anstellen ;o)
Liebe Grüße, Coco

Angelika hat gesagt…

Oh, bei uns im Saarland gibt es im ersten Schuljahr gar kein schriftliches Zwischenzeugnis. Wir mussten/konnten einen Termin beim Lehrer wahrnehmen der uns dann alles wesentliche gesagt hat. Viel aber auch gut aus. LG Angelika

Sabine hat gesagt…

hey super!