Montag, 21. Januar 2013

auf der Suche

nach einer einfachen Strickanleitung für gestrickte Kissenbezüge

Das kann doch nicht soooo schwer sein, oder?
Na ja mein Freund Herr Google sagt was anderes.
Tausende von komplizierten Zopfmustern, großen und kleinen Perlmustern und was weiß ich noch.

Geht das nicht einfacher?
Irgendwie kraus rechts oder im Rippenmuster? So für den Anfang jedenfalls.
Und was ist mit Strickfilzen?

Bastel ich mir selber eine Anleitung????
Müßte doch gehen.
Garn aussuchen, Maschenprobe machen und ausrechnen wie viel Maschen für 40cm Breite gebraucht werden und dann los.
Muß ich da irgendwas für den Rand beachten? Vielleicht ein paar Maschen mehr wegen dem Zusammennähen?
Und dann wäre ja noch der Verschluss.
Hmm mit Knöpfen? Nee, mag ich nicht. machen so unschöne Abdrücke im Gesicht.
Hotelverschluss? Müßte doch dann statt statt einem 40x80cm (BxL) Strickstück, dann halt bissel mehr sein, so 20cm oder so?

Oh je, ich seh schon, ich brauch wohl doch Hilfe.

Kommentare:

Karen hat gesagt…

Im Prinzip geht das sicher auch ohne Anleitung. Maschenprobe zum Ausrechnen ist gut, Nahtzugabe brauchst Du eigentlich nicht, denn man näht Strickteile mit der Hand zusammen indem man die Ränder aneinander legt und verbindet.
Kraus rechts geht auf jeden Fall, glatt rechts auch, aber nicht so gut, weil sich da die Ränder sehr einrollen (macht dann etwas mehr Mühe beim zusammennähen). Ach ja, Maschenprobe am besten in dem Muster stricken, das Du dann auch für das Kissen verwenden willst!
Beim Hotelverschluß mußt Du bedenken, daß Du dann in dem "Überlappungsteil" eventuell drei dicke Strickschichten übereinander hast.
Ich habe als Teenie ziemlich viele Kissen gestrickt und ich denke mal, die hatten gar keinen Verschluß, sondern waren rundum zugenäht. Das ist zum Waschen nicht so praktisch, aber das hat mich damals vermutlich nicht interessiert ;-)

Kannst Du auch linke Maschen stricken? Dann ist Perlmuster gar nicht schwer: 1 re, 1 li abwechseln und in der Rückreihe genau versetzen.

Viel Spaß beim Stricken und liebe Grüße,
Karen

Anett Brünnig hat gesagt…

Klar linke maschen kann ich, Umschlag kann ich, links rechts im wechsel und derzeit stricke ich im Wabenmuster einen Schal.

Perlmuster muß ja dann wie fast immer gerade Machenanzahl sein,oder?
das wäre ja was für so eine richtig grobe Wolle und große nadeln, hmmm.

Danke dir.

Karen hat gesagt…

Praktischer wäre sogar eine ungerade Maschenzahl! Schau mal hier:

http://www.strickmasche.de/perlmuster/

Grobe Wolle und große Nadeln gehen auf jeden Fall!

Liebe Grüße,
Karen

Anett Brünnig hat gesagt…

Ja stimmt, dann klappt das mit dem Versetzen besser.

Danke