Sonntag, 7. Juni 2009

Licht am Ende des Tunnels

glaube und hoffe ich da zu sehen

Der Gatte hat ja zum 01. Mai einen neuen Job angefangen und schnell fest stellen müssen, das das wohl ein Griff ins WC war. Er kommt nicht auf seine Wochenarbeitsstunden, letzte Woche war er nur hier in der Gegend also gibt's keine Auslöse und als dann die Kollegen noch erzählten, das sie gespannt sind ob er seinen Lohn bekommt und ob den vollen oder nur Abschlag, war der Ofen ganz aus.

Also saßen wir hier Abend für Abend, Tag für Tag und suchten im Netzt, übers Arbeitsamt und so weiter nach einer neuen Chance für ihn.
Ist ja nicht so, das keine Fernfahrer oder generell LKW-Fahrer gesucht werden, nur eben in 95% der Fälle über Arbeitsvermittlungen, die entweder einen Vermittlungsgutschein oder 2000,-€ oder 33% vom ersten Bruttolohn bei erfolgreicher Vermittlung kassieren möchten. Da fallen einem schon mal die Augen raus beim Lesen. Von manchen Gehaltsangaben reden wir erst gar nicht.

Na ja was soll ich sagen, die Stimmung sank, der Kontostand erst recht und in Anbetracht der ungewissen Frage "kommt der Lohn, kommt er nicht?" brach der Sparzwang so richtig bei uns los und die Laune sank weiter.
Pfingsten schon mal 2 Vorstellungsgespräche, die ins Leere führten. Das eine ein Chef wie Rumpestilzchen ohne genaue Terminvergabe "komm mal nach'm Mittag" und das andere eine Spedition für Spezialtransporte die uns sehr zusagte, die aber unbedingt 1 Woche Probearbeiten haben wollte (verständlich), was wir nicht ermöglichen konnten.

Zwischen rein mitten in den Shculanfangsvorbereitungen, die auch irgendwie mal bezahlt werden müssen.

Letzten Samstag ein weiteres Vorstellungsgespräch in Naila, bei dem ich irgendwie ein besseres Gefühl hatte, was ich aber gaaaaanz weit nach hinten schob wegen der enttäuschten Hoffnung. Aber kurz vorm Mittagessen rief der Gatte an, es sähe gut aus, nächste Woche könne der Arbeitsvertrag gemacht werden und er am 29.06. dort anfangen.
Die Konditionen klingen gut, es macht alles einen runden Eindruck und wir hoffen, das es diesmal das Richtige sein wird.


Und ich hoffe für mich, das ich aus dem einfach nur funktionieren Tief wieder raus komme und zu alter Form zurück finde. Nicht das ich ganz am Boden lag, aber ich habe Abends nach Arbeit, Haushalt und allem anderen keinerlei Antrieb mehr gehabt zu schreiben, zu lesen und so weiter und war deswegen in der Versenkung verschwunden.

Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Ich drück die Daumen!

LG
Sandra

Josie hat gesagt…

Da hoffe ich ja mit euch,dass es diesesmal was wird.
GLG
Elke

Sabine hat gesagt…

Gratuliere. Das ist sicher jetzt das Richtige! Viel Erfolg!