Mittwoch, 18. Juni 2008

16 Dinge, die Mütter schaffen

1. Aus dem Tiefschlaf hochschnellen, wenn zwei Zimmer weiter ein Filzstift auf der Tapete quietscht
2. In zehn dünnen Häärchen mindestens 20 lustige Klammern unterbringen
3. Im Bus eine diplomatische Antwort auf die Fragen finden: „Mama, warum ist die Frau so dick?" oder „Mama, warum stinkt der Mann so?“
4. Kapieren, dass kein Kinderkopf zu groß ist, um zwischen zwei Geländerstäben durch zu passen
5. Am Elternabend auf winzigen Stühlen ausharren, ohne einzelnen besserwisserischen Supermamis an die Gurgel zu springen
6. Nicht müde werden, zu versichern, dass Karotten groß und stark machen, aber Pommes klein und dick
7. In Windeseile ein phantasievolles Kostüm zaubern
8. Den selbst gebastelten Stifthalter aus Toilettenpapierrollen tapfer auf den Büroschreibtisch plazieren
9. Zu Tränen gerührt sein, wenn das Kind in der ersten Theateraufführung mitspielt, egal ob es ein Dornröschen, Frosch oder eine Dornenhecke spielt
10. In 50 verschiedenen Tonlagen NEIN sagen
11. Morgens um 2 Uhr Monster aus dem Kinderzimmer vertreiben
12. Den ersten Liebeskummer als das zu nehmen was er ist: eine Tragödie
13. Locker bleiben wenn die Schwiegermutter fragt: "Meinst du das ist gut für das Kind?"
14. Strafende Blicke ignorieren wenn sich das Kind im Supermarkt kreischend auf den Boden wirft
15. Der Versuchung wiederstehen Benjamin Blümchen den Rüssel umzudrehen, weil sein *tööröööö* seit 2 Stunden durchs Auto dröhnt
16. Trotz alledem: Mit niemandem tauschen zu wollen

Kommentare:

Heike hat gesagt…

Ich habe zwar keine Kinder aber die liste ist klasse! Und das mit dem Liebeskummer und der Tragödie gefällt mir am besten..allerdings ist Liebeskummer immer eine Trgödie...liebe Grüße Heike

Josie hat gesagt…

Köstlich...
Beim Durchlesen deiner Aufzählung erkennt man manche....na eigentlich viele...Situationen wieder
GLG
Elke

Anett hat gesagt…

ja dachte ich auch, hab mich in vielem wieder gefunden
allerdings würde ich dne stiftehalter stolz aufstellen, nicht tapfer und mit'n bus fahren wir zum glück nicht oder selten ;-)